Thermografie 

Bei der Thermografie handelt es sich um eine Methode, die mittels Infrarotanalytik die Wärmeabstrahlung des Gewebes misst.  Ein Tumor weist meist eine reichere Blutversorgung als gesundes Gewebe auf. Eine stärker durchblutete Geweberegion sondert mehr Wärme ab. Dieser Temperaturunterschied kann gemessen und auf einem Bildschirm dargestellt werden.
Eine lang andauernde Entzündung im Körper kann der Vorläufer für Krebserkrankungen sein. 
Bei Entzündungsherden mit ersten Krebszellenhäufungen gibt es keine Knoten, welche durch eine Tastuntersuchung oder Mammographie erkannt werden könnten. Bevor Knoten in der Brust auftreten, können durch die Thermografie schon im Vorfeld unregelmäßige Strukturen und Entzündungen in der Brust erkannt werden. Die Thermographie hat den großen Vorteil, dass sie den Körper nicht mit radiologischen Strahlen belastet.

:: Links
Artikel aus dem Handelsblatt: "Wärmebilder erleichtern Diagnose von Brustkrebs" 
http://www.handelsblatt.com/archiv/deutsche-forscher-verbessern-thermografie-verfahren

Beitrag des Zentrum für Gesundheit: "Thermografie in der Medizin"
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/thermographie-ia.html

MammoVision - über mediznische Infrarotkameras
www.inframedic.de

Für Betroffene und deren Angehörige bietet Andrea Hofmann eine kostenlose umfassende und neutrale Beratung über die Möglichkeiten einer ergänzenden oder alternativen Krebsbehandlung an. Ihre Praxis ist in 97828 Marktheidenfeld. 
www.praxis-andreahofmann.de