Hormonstörungen können folgende Symptome verursachen:

  • Entzündungen im und am ganzen Körper
  • Kopfweh und Migräne
  • Zyklusstörungen, zu starke oder keine Blutungen
  • Seh- und Hörprobleme
  • Krämpfe und Verspannungen
  • Schwindel
  • Schweißausbrüche
  • Ringe um die Augen
  • Haarausfall und Bartwuchs bei Frauen
  • Über- und Untergewicht
  • Zahn-, Kiefer- und Nebenhöhlenprobleme
  • Akne und andere Hautprobleme
  • Schilddrüsenprobleme
  • sexuelle Lustlosigkeit
  • Herz- und Kreislaufprobleme
  • Schwangerschafts- / Wochenbettprobleme
  • Empfängnisunfähigkeit, Abgänge, Frühgeburten
  • Blasen- und Darmschwäche, Blähungen
  • Wasserablagerungen
  • Aggressionen, emotionale Ausraster
  • Hormongesteuerte Depressionen
  • zyklische Stimmungsschwankungen
  • Konzentrationsstörungen
  • Prämenstruelles Syndrom PMS
  • Unentschlossenheit
  • Orientierungsprobleme
  • Tränenausbrüche
  • extreme Launen
  • Phobien, Ängste und Panikattacken
  • Eifersucht u. Misstrauen
  • Erschöpfungszustände
  • Vergesslichkeit
  • Koordinationsprobleme
  • Schneckenhausbedürfnis
  • Schlafstörungen 
  • Myome, Zysten und Endometriose
  • Krebs
  • Asthma
  • Allergien
  • Epilepsie
  • Situationsbezogene Depression
  • Gehirndemenz (z.B. Alzheimer)
  • Multiple Sklerose
  • Osteoporose
  • Diabetes

Hormonkrisen können verstärken

  • Asthma
  • Allergien
  • Epilepsie
  • Situationsbezogene Depression
  • Gehirndemenz (z.B. Alzheimer)
  • Multiple Sklerose
  • Osteoporose
  • Diabetes